Gebäudeperformance

Energieaudits⠀ ⠀ ⠀ ⠀ ⠀ ⠀ 

Energieaudits zur Optimierung von Gebäuden.

Nach dem Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) ist für einige Unternehmen die Wiederholung des Energieaudits Pflicht oder auch Bestandteil ihres ISO 50001 Energiemanagementsystems. Unser BAFA-akkreditierter Energieauditor und sein Team führen diese fristgerecht zur Erfüllung Ihrer Auditpflicht und Vermeidung hoher Strafen durch.

Für zahlreiche institutionelle Bestandshalter führen wir weltweit Energieaudits und Green Due Diligences durch und passen unser Leistungsbild den Vorgaben des Nachhaltigkeitsmanagements zum Energiemanagement oder der CSR Richtlinie an.

Wir verfügen über eine Vielzahl an Datenloggern zur Erfassung der Betriebszustände der Anlagentechnik, auch über längere Zeiträume. Des Weiteren werden in der Gebäudeautomation abgelegte Trenddaten analysiert und das Gebäude somit auf einen digitalen Prüfstand gestellt.

Am Ende stehen konkrete Maßnahmenvorschläge zur Energieoptimierung und dem Werterhalt Ihres Gebäudes.

Der Energieaudit im Überblick.

Erfassung:

  • Auftaktgespräch zur Klärung der Ziele sowie betrieblichen Besonderheiten oder Anpassungen des Objekts
  • Überprüfung der vorhandenen Gebäudedokumentation
  • Objektbegehung

Analyse:

  • Verbrauch-, Kosten– und Emissionsanalyse
  • Entwicklung von Energieeinsparmaßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz
  • Bewertung der Maßnahmen auf Grundlage einer Wirtschaftlichkeitsberechnung, Betriebskostenanalyse, Effizienzsteigerung, CO₂-Einsparpotenziale und Emissionsanalysen
  • Ermittlung und Visualisierung des Wärme– und Stromverbrauchsindikators und des CO₂-Indikators im Hinblick auf das Klimaschutzziel 2050

Die weitere Begleitung zur Umsetzung der Maßnahmen erfolgt durch unsere TGA-Ingenieure im Rahmen von Machbarkeitsstudien, Überprüfung von Leistungsbeschreibungen, Begleitung der Inbetriebnahme sowie der Erfolgskontrolle durch ein Portfolio und Objekt Performance Monitoring.

Eine Green Due Diligence als ganzheitliche Analyse zur Messung der Nachhaltigkeit ist eine sinnvolle Ergänzung zum Energieaudit.

Green Due Diligence

Energieaudit und Messung der Nachhaltigkeit

Eine Green Due Diligence zeichnet sich durch eine ganzheitliche Analyse zur Messung der Nachhaltigkeit aus. Ziel ist, Objekte hinsichtlich ihrer ökologischen, ökonomischen und sozialen Optimierungspotenziale zu bewerten und so den aktuellen Status der Nachhaltigkeit zu definieren.

Die Green Due Diligence besteht aus einem Energieaudit sowie folgenden zusätzlichen Schritten.

Erfassung:

  • Objektbegehung

Analyse

  • Entwicklung von Maßnahmen zur Verbesserung der Nachhaltigkeit
  • Bewertung der Maßnahmen mit Hilfe von Wirtschaftlichkeitsberechnungen und Umwelt– bzw. Emissionsanalysen

Jede Maßnahme wird abschließend mit einem Return on Investment, Reduzierung der Umweltauswirkungen und einer Reduktion der Betriebskosten in €/m² ausgewiesen.

Außerdem bietet die Green Due Diligence die Möglichkeit, eine Immobilie auf ihr Potenzial im Hinblick auf eine Zertifizierung nach DGNB, LEED, BNB oder BREEAM zu überprüfen.

CO₂RE Risikomanagement⠀ 

CO₂ Risiko- und Potenzialanalyse von Immobilienportfolios und Gebäuden 

CORE-Immobilien zeichnen sich durch ihre erstklassige Lage sowie attraktive Mieter aus und sind eine sehr beliebte Assetklasse risikoaverser Investoren.

Mit der Veröffentlichung des Entwurfs zum Klimaschutzgesetz in diesem Jahr ist nun endgültig klar: das Thema Klimaschutz wird Immobilieneigentümer dauerhaft beschäftigen. Die CO₂-Abgabe ist beschlossen, wird gestaffelt angehoben werden, und Emissionen verursachen immer höhere Kosten.

  • Wie ermittle ich mein Risiko im Portfolio?
  • Wie bereite ich mich auf eine zukünftige CO₂-Steuer und andere Anforderungen vor?
  • Was bedeuten diese Anforderungen für mein Investment oder Desinvestment?
  • Welche Investitionen sind notwendig, um die EU-Energieeffizienzrichtlinie zu erfüllen ohne die Wirtschaftlichkeit der Immobilie zu gefährden?

Um diesen Fragen nachzugehen und dafür zu sorgen, dass CORE auch CORE bleibt, verwenden wir unser CO₂RE-Tool zum Abgleich mit der Energieeffizienzrichtlinie und anderen regulatorischen Anforderungen der Klimapolitik.

Mit nur 18 Angaben zum Objekt bringt das Risikomanagementtool CO₂RE Transparenz in den Klimaschutz für Immobilienbestandshalter.

Ergebnisse der Auswertung:

  • Ermittlung, Auswertung und Visualisierung der Zukunftsfähigkeit einer Immobilie
  • Vergleich der Performance des Projekts innerhalb des Portfolios
  • Schafft Transparenz über den Mehrwert der Energieeffizienz
  • Quantifizierung und Messung klimaoptimierender Investitionen

Das Ergebnis besteht aus mehrwertigen Indikatoren (KPI) und gliedert sich in die Bereiche

  • Verbrauch
  • Klimaschutz
  • Wirtschaftlichkeit
  • Risiko
  • Investition

Die Auswertung kann separat im CO₂RE Tool erfolgen oder auch durch Integration des Datenmodells in unternehmenseigene Datenmanagementsysteme.

Das CO₂RE Tool unterstützt somit die Terminierung energetischer Sanierungen, verbessert die Entscheidungsgrundlage zur Optimierung ihrer Gebäude und hilft dabei, Investmententscheidungen mit dem Klimaziel 2050 in Einklang zu bringen.

In Abhängigkeit von der Datenlage können zusätzliche Analysen und Auswertungen erfolgen.

  • Sind Eigenschaften der technischen Gebäudeausrüstung erfasst, kann im Rahmen einer Cluster-Analyse untersucht werden, welchen Einfluss bspw. die natürliche Lüftung versus mechanische Lüftung auf den Energieverbrauch hat. Der Einfluss weiterer Parameter wie z.B. Betonkernaktivierung, Fassadentyp, Baujahr oder auch bestehender Nachhaltigkeitszertifizierungen können in dieser Weise untersucht werden.
  • Üblicherweise werden nur Objekte mit einem hohem Verbrauch einer näheren Analyse unterzogen. Stattdessen können aber auch Objekte mit einem unterdurchschnittlichen Verbrauch analysiert werden, um die Charakteristika dieser „High Performer“ besser zu verstehen.
  • Es kann das Einsparpotential durch einen Roll-Out bestimmter Maßnahmen auf das gesamte Portfolio prognostiziert werden. Diese Analyse kann als Entscheidungshilfe zur Formulierung von Energiesparzielen auf Portfolioebene dienen.
  • Durch Verwendung der für die Zukunft vorliegenden Klimadatensätze kann der zukünftige Energieverbrauch unter Berücksichtigung der Erderwärmung prognostiziert werden.

Zur Aufrechterhaltung und Verbesserung der Datenlage innerhalb Ihres Unternehmens führen wir gerne ein kontinuierliches Portfolio- und Objekt-Performancemonitoring durch.

Performance Monitoring⠀ ⠀

Datenqualitätssicherung und Auswertung von Verbrauchsdaten

Im Rahmen der Qualitätssicherung überprüft agradblue die Datenkonsistenz ihrer Immobilien um die Verbrauchseffizienz zu bewerten und diese energetisch langfristig zu optimieren.

Dabei werden die Verbrauchsdaten in der ersten Phase auf ihre Vollständigkeit und Plausibilität überprüft und in der zweiten Phase die Mittelwerte der Verbräuche Strom, Wärme, Wasser und Abfall je Asset-Klasse und Klimazone ermittelt.

Im Rahmen der dritten Phase erfolgt das Objektreporting auf Grundlage gesicherter Verbrauchsdaten. Anhand festgelegter Mittel– und Grenzwerte werden Überschreitungen dieser in den Kategorien Strom und Wärme identifiziert.

Abschließend werden Handlungsempfehlungen zu einem Abfall- Wasser- oder Energieaudit, einer Green Due Diligence oder zur Verbesserung der Datenkonsistenz gemacht.

Ergebnisse der Analyse

  • Qualitätssicherung der Verbrauchsdaten
  • Handlungsempfehlungen auf Objektebene
  • Auswertung des IST-Zustandes auf Portfolioebene
  • Konformitätsanalyse auf Portfolio- und Objektebene zu klimapolitischen Vorgaben
  • Input für das CSR-Reporting oder ISO 50001 Energiemanagementsystem

Sollten Sie noch über kein System zur Erfassung der Ressourcenverbräuche innerhalb Ihrer Objekte verfügen, empfehlen wir die Implementierung des Tools CO₂RE Risikomanagement.

Christian Bösselmann

Teamleiter Gebäudeperformance

Er beschäftigt sich mit Audits, DGNB & LEED Zertifizierung sowie Konzepten für Gebäudeautomation und Energiemanagement. Bereits seit 2007 ist er in der Konzeptionierung, Planung sowie Qualitätssicherung zur Gewährleistung energetischer Einsparpotentiale an großen Projekten für deutsche Kunden auch in China, Polen und Vietnam aktiv.

©2019
agradblue GmbH

Adresse:
Poststraße 9A
20354 Hamburg

Partner:

Atmosgrad

Mitgliedschaften:

       

Systeme: